Wir bilden aus

In unserer eigenen Schule für Krankenpflegeassistenten bilden wir Krankenpflegeassistenten*innen aus.

Schule für Krankenpflegeassistenten

Weiterbildung zum Krankenpflegeassistent*in

Basisqualifikation für die ambulante Krankenpflege und die Pflege im Krankenhaus.

Die Weiterbildung vermittelt Grundkenntnisse in der Pflege von Menschen, die aufgrund ihres Alters, einer Behinderung oder Krankheit Unterstützung benötigen. Die Weiterbildung stellt die Basisqualifikation für eine Tätigkeit in einem Krankenhaus und ambulanten Krankenpflegediensten dar. Krankenpflegeassistent/innen unterstützen die Fachkräfte bei der Pflege und allen anderen Aufgaben im Umfeld des Patienten.

Unser Leitbild der Schule für Krankenpflegeassistenten.

Aufbau und Inhalt der Weiterbildung

Der theoretische Teil der Weiterbildung – 350 Unterrichtsstunden – wird von erfahrenen Dozenten aus den Bereichen Medizin, Krankenpflege und Ernährungsberatung durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung von praktischen Fertigkeiten für den Pflegealltag. Die praktische Weiterbildung umfast 980 Stunden.

Aufbau und Funktion des Körpers und typische Krankheitsbilder im Alter

  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Ernährungslehre
  • Grundlagen der Krankenpflege:
    • Umgang mit pflegebedürftigen Menschen
    • rückenschonende Pflege nach den Prinzipien der Kinästhetik
    • Durchführung und Unterstützung bei der Körperpflege
    • Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme
    • Krankenbeobachtung (Puls, Blutdruck, Atmung, Temperatur, Haut, Ausscheidung) Lagerungen und Prophylaxemaßnahmen (Dekubitus, Kontrakturen, Pneumonie, Thrombose)
    • Verbandslehre
    • Hygienemaßnahmen
    • Pflege Schwerstkranker und Sterbender
    • spezielle Pflege bei Schlaganfallbetroffenen
    • rechtliche Grundlagen und Schweigepflicht

Durch eine/n zertifizierte/n Mentor/in wird die theoretische Weiterbildung berufsbegleitend in der Praxis ergänzt. Hier erhalten die Teilnehmer/innen praktische Einblicke in den Pflegealltag und können die im Unterricht erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten während der praktischen Arbeit erproben und erweitern.

Unsere Schule für Krankenpflegeassistenten ist als zugelassener Träger AZAV (gem. §178 SGB III) zertifiziert.
Zertifikats Registrier-Nr.: 31T0719038

Anmeldung und Information:

Home-Care Ambulante Krankenpflege

Heinz Klaus Vogel
Graf von Roit
Unabhängiger Pflegesachverständiger im Gesundheitswesen
geprüft am Wittener Institut für angewandte Pflegewissenschaft
Verantwortliche Pflegefachkraft nach SGB XI §80
Tel. 07554 99 84-0 oder 07554 99 84-323
bewerbung@home-care-h.de

Kaufleute für Büromanagement

  • arbeiten in der Verwaltung von Unternehmen aller Wirtschaftszweige
  • führen kaufmännisch-verwaltende und organisatorische Tätigkeiten aus: z. B. Aufträge bearbeiten, Personalakten anlegen, Lagerbestände überwachen, Belege erfassen, Gehälter abrechnen
  • übernehmen Sekretariats- und Assistenztätigkeiten, erstellen Statistiken und Kundendaten, führen Terminkalender und Urlaubslisten
  • sind Experten in schriftlicher und mündlicher Kommunikation, verfassen Briefe, E-Mails, Notizen und Protokolle
  • kennen die Betriebsabläufe und -strukturen und behalten jederzeit den Überblick.
  • organisieren Tagungen und Seminare, kümmern sich um die Vor- und Nachbearbeitung von Sitzungen und Besprechungen.

Voraussetzungen:

  • idealerweise einen Realschulabschluss oder Abitur
  • sicheren Umgang mit Word und Excel
  • gutes Zahlenverständnis
  • fehlerfreies Tippen sowie gute Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse.

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • konzentriert arbeiten kannst und multitaskingfähig bist
  • sehr organisiert, gründlich und strukturiert arbeitest
  • teamfähig bist
  • selbstständig bist
  • kommunikativ bist sowie freundlich und professionell auftrittst.

Bewerbung gerne per Mail an bewerbung@home-care-h.de

Wir bieten einen Ausbildungsplatz zur Pflegefachfrau und Pflegefachmann an.

In der Ausbildung zur Pflegefachfrau/mann geht es in erster Linie darum die medizinischen Grundkenntnisse zu vermitteln. Dir wird Fachwissen aus den Bereichen Hygiene, Biologie, Anatomie und auch Psychologie beigebracht, aber du lernst auch den Umgang mit Patienten*innen.

Was sind die Tätigkeiten und Aufgaben als Pflegefachfrau/mann

Pflege und Betreuung

Als Pflegefachfrau/mann hilfst du pflegebedürftigen Menschen in ihrem alltäglichen Leben. Dazu gehören Aufgaben der Grundpflege, wie die Körperpflege von Patienten*innen und die Hilfe bei der Nahrungsaufnahme.

Durchführung medizinischer Behandlungen

Nach ärztlicher Verordnung legen Pflegefachfrau/mann beispielsweise Verbände an oder versorgen die Wunden der Patienten*innen. Auch Infusionen, Inhalationen oder Bestrahlungen führen Krankenpfleger*innen nach der Anweisung von Ärzten*innen aus.

Patientengespräche

Pflegefachfrau/mann sind außerdem für die Aufklärung der Patienten*innen und Angehörige über Maßnahmen, die für die Heilung und Pflege notwendig sind, zuständig. Auch Beratungsgespräche, in denen es z.B. um die ergonomische Gestaltung des Arbeitsumfeldes geht, fallen in ihr Aufgabenfeld.

Verwaltung von Patientenakten

Stehen Behandlungsmaßnahmen fest, erstellen Gesundheits- und Krankenpfleger*innen Pflegepläne und koordinieren den Behandlungsprozess. Des Weiteren halten sie in Patientenakten Beobachtungen und Pflegemaßnahmen fest, um daraus den Pflegebedarf herauszufinden.

Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Auch Organisations- und Verwaltungsarbeiten fallen in den Zuständigkeitsbereich von Gesundheits- und Krankenpflegern*innen. So müssen sie beispielsweise den Materialbestand überwachen und den Arzneimittelvorrat rechtzeitig nachbestellen.

 

So ist die Ausbildung Pflegefachfrau/mann

Zur Pflegefachfrau/mann wirst du in einer Berufsfachschule und der dazugehörigen Einrichtung ausgebildet.

Der theoretische Teil

In der Berufsschule lernst du die verschiedenen Krankheiten und ihre Ursachen kennen, so wie auch Diagnostik- und Behandlungsmethoden. Auch lernst du in Notfällen erste Hilfe zu leisten. Außerdem wirst du an wichtige Verwaltungstätigkeiten deines Berufs herangeführt, wie z.B. Pflegeplänen und Pflegedokumentationen, Abrechnungen und der Kommunikation mit Krankenkassen.

In der Praxis

In der Ausbildungsstätte wirst du in die Betriebsabläufe eingespannt, damit du einen Einblick in dein späteres reales Arbeitsleben erhältst. Du begleitest ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger*innen in ihrem Alltag. Je weiter du in deiner Ausbildung voranschreitest, desto mehr Aufgaben erledigst du eigenständig.

Voraussetzungen der Ausbildung

Schulische Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für die Ausbildung zur*m Pflegefachfrau/mann sind im Krankenpflegegesetz geregelt. So solltest du entweder einen Realschulabschluss (oder einen anderen mittleren Schulabschluss) haben oder einen Hauptschulabschluss.

Persönliche Voraussetzungen

Viele für den Beruf der Pflegefachfrau/mann notwendige Fähigkeiten werden sich im Laufe deiner Ausbildungszeit entwickeln. Es ist aber gut, wenn du ein paar Eigenschaften bereits mitbringst:

  • Freundlichkeit und Höflichkeit
  • Interesse an Medizin
  • körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft, auch nachts und am Wochenende zu arbeiten

Bewerbungen gerne per Mail an bewerbung@home-care-h.de

Hintergrund

Verantwortungsbewusst und kompetent ausgebildete geprüfte Betreuungsassistenten nach § 53c SGB XI (ehemals § 87b SGB XI) versorgen unter Anleitung und Verantwortung von Pflegefachkräften Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen. Sie motivieren, unterstützen und begleiten Pflegeempfänger beim Malen, Basteln, Kochen, Backen, Lesen und Vorlesen, Bewegungsübungen, Besuch von kulturellen Veranstaltungen sowie handwerklichen Arbeiten. Neben der Mindeststundenzahl nach der Betreuungskräfte-RL werden auch Kenntnisse über Selbst- und Fremdpflege und den damit verbundenen vorbeugenden bzw. aktivierenden Angeboten vermittelt. Grundlegende Kenntnisse über Krankheitsbilder und die damit verbundenen psychosozialen Herausforderungen, Arbeitsabläufe sowie Dokumentations- und
Qualitätsmanagementanforderungen und ein umfangreicheres Wissen über verschiedene person- und gruppenspezifische Angebote der Betreuung und Aktivierung erweitern darüber hinaus die berufsspezifischen Kompetenzen. Um im Berufsalltag Sicherheit zu gewährleisten, sind ein umfangreicher Erste-Hilfe-Unterricht und Hygienerichtlinien integriert. Die Unterrichtsinhalte werden mit einer bundesweiten DEKRA-internen Prüfung abgeschlossen.

Rechtliche / normative Grundlagen

Richtlinien nach § 53c SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in ambulanten Krankenpflegediensten (Betreuungskräfte-RL vom 19. August 2008 in der Fassung vom 23.11.2016)

Inhalte

  • Arbeitsorganisation und Arbeitsmethodik
  • Grundlagen der Krankheitslehre
  • Erste Hilfe
  • Prophylaxe und Prävention
  • Körperpflege
  • Lebenswelten
  • Alltagsaktivitäten
  • Gerontologie und Biografie
  • Konzeptionelles biografisches Arbeiten
  • Spezifische Arbeitstechniken und Methoden
  • Spezifische Fallarbeit
  • Persönliche Grenzen und Grenzerfahrungen
  • Repetitorium Betreuung mit zentraler Prüfung
  • Praktikum

Anmeldung und Information:

Home-Care Ambulante Krankenpflege

Heinz Klaus Vogel
Graf von Roit
Unabhängiger Pflegesachverständiger im Gesundheitswesen
geprüft am Wittener Institut für angewandte Pflegewissenschaft
Verantwortliche Pflegefachkraft nach SGB XI §80
Tel. 07554 99 84-0 oder 07554 99 84-323
bewerbung@home-care-h.de

Aktuelles

Im Frühjahr 2021 startet wieder eine neuer Kurs zur Ausbildung zum Krankenpflegeassistent*in. Lust zum Einsteigen? Zur Zeit haben wir noch ein paar freie Plätze.